Corona-Nothilfe in Bosnien und Herzegowina

Ein außerschulischer Lernort wurde zur zentralen Versorgungsstation für hilfsbedürftige Familien und verteilte Essenspakete und Hygiene-Artikel.

Day Care Center wird umfunktioniert

Wenn die Schule zu ist und der Sport ausfällt muss die Küche noch lange nicht kalt bleiben!

In Bijeljina (Bosnien und Herzegowina) unterhält die örtliche Partnerorganisation Otaharin ein Day Care Center, in dem sozial benachteiligte Roma- und Nicht-Roma-Kinder aus den sozialen Brennpunkten der Stadt täglich nach der Schule Unterstützung finden. 

 


Aufgrund von Corona wurden die Schulen geschlossen, das Tageszentrum auch und Sport fand natürlich auch nicht statt. Umso bedürftiger waren allerdings die Familien die sich ihren Unterhalt derzeit nicht als Tagelöhner oder mit dem Handel von Eisenwaren verdienen konnten. Der landesweite Shutdown traf in Bosnien und Herzegowina die Ärmsten zuerst - hier war besondere Hilfe gefragt.

 

Otaharin packte an und wandelte sein Day Care Center in eine Notanlaufstelle um. Hier wurden dringend benötigte Nahrungsmittel und Hygieneartikel an besonders bedürftige Familien verteilt.

 

Für diese Nothilfeaktion brauchte Otaharin dringend finanzielle Hilfe, Ihre Hilfe, welche - gemeinsam mit der Unterstützung durch HUMuS - die akute Not ärmster Familien in Bijeljina linderte und ihnen half sich vor einer Ansteckung mit Corona besser zu schützen. 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Impressionen - Otaharin verteilt Nothilfepakete